seine Augen flackern in der Dunkelheit wie ein Notsignal.
Wenn Sie die E-Mail nicht sehen können, klicken Sie bitte hier
Hallo freund,

seine Augen flackern in der Dunkelheit wie ein Notsignal. Sie flehen: „Hilf mir!”

Dieses Bild lässt einen Gänsehaut bekommen. Es entstand letzte Woche im vietnamesischen Dak Lak und zeigt einen verängstigten Mondbären. Er vegetiert allein in der Dunkelheit einer kargen Beton-Box vor sich hin. Sie ist seine ganze Welt. Vermutlich lebt er dort, seit er ein kleiner Welpe war – und er ist nicht der einzige.

Auf der Gallefarm teilen fünf weitere Bären sein Schicksal. Genau wie er sind sie allein, gefangen in nahezu völliger Dunkelheit. Jeden Tag durchleben sie die Qualen der Galleextraktion. Jeden Tag werden sie durch diese grausame Prozedur ihrer Lebenskraft beraubt. Sie werden schwächer und kränker.

Heute beginnt unsere Mission, diese sechs einsamen Bären zu befreien. Weihnachten sollen sie in ihrem neuen Zuhause verbringen. Werden Sie uns helfen, diese Tiere zu retten?


Als unser engagierter Unterstützer haben Sie bereits so viel Großzügigkeit gezeigt. Und wir wissen, dass Sie besonders in der Weihnachtszeit viele Hilfsanfragen erhalten. Dürfen wir Sie dennoch bitten, uns bei der Rettung dieser sechs einsamen Bären beizustehen? Sie könnten ihren sehnlichsten Traum erfüllen, indem Sie ihnen eine Bärenumarmung der Hilfe, Hoffnung und Heilung senden. Eine Geste der Zuneigung, auf die sie bereits ein Leben lang warten.

Im Moment sind sie immer noch dort und verharren in ihren dunklen Löchern. Sie warten, hoffen und träumen davon, dass man ihnen hilft. Möchten Sie diesen Bären beistehen?


Jeder Bär, den wir retten, beginnt sein neues Leben mit einem großen Schluck süßen Honigs. Es ist der Geschmack der Hoffnung nach den langen Jahren des faden, wässrigen Breis. Er lässt die Möglichkeit einer Welt erahnen, die nicht so qualvoll und grausam ist wie jene, die sie bisher kannten. Er ist die Aussicht auf ein Leben ohne Angst und Schmerz. Eine Bärenumarmung von Ihnen ermöglicht diesen ersten, hoffnungsbringenden Schluck Honig für einen der einsamen Mondbären.

Wir versprechen, Sie über das Schicksal dieser Bären auf dem Laufenden zu halten und alles dafür zu tun, dass sie bis Weihnachten sicher in ihrem neuen Zuhause ankommen.

Mit hoffnungsvollen Bärenumarmungen
Ihre

Jill Robinson   Jill Robinson

Jill Robinson MBE, Dr. med. vet. h.c., Hon LLD
Gründerin und CEO, Animals Asia

PS: Sie haben bereits so viel für die leidenden Tiere in Asien getan! Könnten Sie dennoch einen kleinen Beitrag spenden, um auch diesen sechs misshandelten Geschöpfen zu helfen? Es wäre das wertvollste Geschenk, das sie je erhalten haben. Bitte senden Sie diesen verzweifelten Bären heute eine weihnachtliche Bärenumarmung der Hoffnung.

Wenn Sie lieber per Überweisung spenden möchten, können Sie hier alle notwendigen Details dazu finden.

Spenden

Kontakt

FOLGEN SIE UNS

Shop

Datenschutzrichtlinie

facebooktwitteryoutube

Mein Animals Asia

.

Animals Asia Foundation © Alle Rechte vorbehalten 2016

www.animalsasia.de

Möchten Sie keine Emails mehr von uns erhalten? Klicken Sie hier auf unsubscribe, um sich abzumelden.